„Die GaestePLUS“ ist der Blog

Der Blog von GaestePLUS wurde über Jahre aktiv mit Beiträgen ausgestattet. Doch es zeigte sich, dass damit doch nur relativ wenig neue Besucher zu dieser Homepage www.gaesteplus.com fanden. Mehr Erfolg hat die Aktivierung für die Webseite über die Online Tageszeitung – hoch automatisiert gestaltet über paper.li – und die Pflege …

Facebook 2016 – Nur so zum ERFOLG

Bei Facebook geht ohne klare Ziele, gute Inhalte und etwas Geld nichts Jens Wiese bringt in seinem Beitrag auf allfacebook.de eine klare Fünf-Punkte-Folge, die zeigen, wie die Reichweite bei Facebook im Jahr 2016 gesichert zu steigern ist: „Überlege dir, welche Ziele du mit deinen Inhalten erreichen möchtest. Wen genau möchtest …

This! Is! Target!

#alexfromtarget Beim Rabatt-Tag „Black Friday“ spielen in den USA nicht nur Kauflustige verrückt, auch mancher Ladenbesitzer: Für seine Rede hat sich dieser Discounter-Chef vom Actionkracher „300“ inspirieren lassen. So martialisch sich das erst mal anhört, das Schmunzeln der Kollegen im Raum zeigt doch, dass sie ihren Chef auch in seinem …

Videoproduktion – made by GaestePLUS

Die Videoproduktion zum Einsatz in YouTube und anderen Videoportalen mit weiteren Verlinkungen über facebook, twitter und Blogs unterstützt den wirksamen Auftritt gerade auch von Unternehmen im immer wichtiger werdenden social web 2.0 und entspricht den aktuellen Nutzergewohnheiten im Internet besser, als rein statische Seiten mit viel Text und gelegentlichen Fotos.

Qualität bei YouTube Videos und quantitative Statistik

http://www.youtube.com/watch?v=qybUFnY7Y8w“>YouTube

YouTube – OK Go – This Too Shall Pass – Rube Goldberg Machine version – Official. Im Mai 2010 fand ich das Video und schrieb: „Dieses kreative Musikvideo hat sich die über 12 Millionen Aufrufe bei YouTube  in nur 2 Monaten  hoch verdient. Bei facebook würde ich jetzt den „I …

Mercedes rettet die Welt vor Adolf Hitler

http://www.youtube.com/watch?v=MZGPz4a2mCA“

Mercedes rettet die Welt vor Adolf Hitler… oder, wie man bei Werbevideos die Schmerzgrenze trifft. Ja, grausam und moralisch zu diskutieren ist dieser NICHT autorisierte Werbestreifen von Filmstudenten. Aber auch die schon mehr als 2,6 Millionen Klicks bei YouTube zeigen doch, dass sie den Nerv getroffen haben. Wieder eine Lektion …